Inbetriebnahme H145: DRF Luftrettung stellt Hubschrauber der neu­es­ten Generation in Villingen-Schwenningen in Dienst

Facebook Like

Symbolbild - H 145 im Flug-240Villingen-Schwenningen. Am 01. Juli wird die DRF Luftrettung einen Hubschrauber des Typs H145 an der Luftrettungsstation der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH in Betrieb neh­men. Der neue „Christoph 11“ ist durch seine Leistungsstärke, sein hoch­mo­der­nes digi­ta­les Cockpit und die neue Medizintechnik für den Einsatz in der Luftrettung her­vor­ra­gend geeig­net.

Die H145 wird – wie die bis­her ein­ge­setzte Maschine des Typs EC135 – im Tagbetrieb flie­gen. „Der Einsatz der H145 ist in jeg­li­cher Hinsicht ein Innovationssprung. Von den Vorteilen, wie bei­spiels­weise dem neuen medi­zi­ni­schen Innenraumkonzept, pro­fi­tie­ren die Patienten in der Region, die auf die schnelle Rettung aus der Luft ange­wie­sen sind“, betont Dr. Peter Huber, Vorstand der DRF Luftrettung.

„An der Station Villingen-Schwenningen lau­fen bereits die Vorbereitungen für den Hubschrauberwechsel am 01. Juli“, erklärt Winfried Baumann, Geschäftsführer der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH. „Dazu gehört die Einweisung des in der Luftrettung ein­ge­setz­ten medi­zi­ni­schen Personals der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH sowie des Schwarzwald-Baar-Klinikums. Die Piloten ver­fü­gen durch ihre Tätigkeit an ande­ren Stationen der DRF Luftrettung bereits über große Erfahrung mit dem Hubschraubermuster H145.“

Träger der Luftrettungsstation Villingen-Schwenningen ist seit 1975 die DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH. Ihr Partner ist die DRF Luftrettung, die seit 1996 für den Flugbetrieb ver­ant­wort­lich zeichnet.

Quelle: Original Pressemitteilung der DRF Luftrettung vom 27. Juni 2017

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Symbolbild - H 145 im Flug-240