Zehn Jahre Christoph Life — Jubiläum für Luftrettungssimulator in Hannover

Der in der SAN-Arena der Johanniter-Akademie in Hannover sta­tio­nier­te Hubschrauber-Simulator Christoph Life fei­er­te am 11. Dezember sein zehn­jäh­ri­ges Jubiläum. Ins Leben geru­fen wur­de das Gemeinschaftsprojekt von der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und ihrer TraumaStiftung und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH). Betreiber sind die TraumaStiftung und die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. im Landesverband Niedersachsen/Bremen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Westpfalz: Schon mehr als 300 Notfalleinsätze von „Christoph 66“

Der in der Westpfalz sta­tio­nier­te neue Intensivtransport- und Rettungshubschrauber (ITH) der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung ist seit sei­nem Betriebsbeginn am 2. September 2019 bereits mehr als 300-mal aus­ge­rückt. Das geht aus der Einsatzbilanz der ers­ten drei Monate her­vor. Damit fliegt der ADAC Rettungshubschrauber im Durchschnitt drei bis vier Einsätze am Tag. Seinen Interimsstandort hat der Helikopter mit dem Funkrufnamen „Christoph 66“ auf dem Segelflugplatz Eßweiler im Landkreis Kusel. Die Mehrzahl der 306 Einsätze in der Westpfalz wur­de im Rettungsdienstbereich Kaiserslautern geflo­gen – rund 70 Prozent und dort vor allem im Landkreis Kusel (rund 26 Prozent), in der Stadt und dem Landkreis Kaiserslautern (rund 20 Prozent) sowie dem Donnersbergkreis (rund 16 Prozent). Alle wei­te­ren Patienten wur­den in umlie­gen­den Rettungsdienstbereichen not­fall­me­di­zi­nisch ver­sorgt, die meis­ten davon im Landkreis Bad-Kreuznach (rund 10 Prozent). Bis auf weni­ge Einzelfälle war „Christoph 66“ nur in Rheinland-Pfalz unter­wegs. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

50 Jahre ADAC Luftrettung: Start ins Jubiläumsjahr mit foto­gra­fi­scher Zeitreise

50 Jahre Luftrettung in Deutschland: Das kom­men­de Jahr steht für die gemein­nüt­zi­ge ADAC Luftrettung ganz im Zeichen die­ses geschichts­träch­ti­gen Jubiläums. Denn die Erfolgsgeschichte der zivi­len Luftrettung in Deutschland ist untrenn­bar ver­bun­den mit der Erfolgsgeschichte der ADAC Luftrettung, die im November 1970 mit der Indienststellung des ers­ten per­ma­nent ein­ge­setz­ten Rettungshubschraubers „Christoph 1“ in München durch den ADAC ihren Lauf nahm. Die flie­gen­den Gelben Engel star­ten in die­ses gol­de­ne Jubiläumsjahr schon jetzt mit einer Sonderedition des „Christoph Kalenders“. Gefeiert wird der run­de Geburtstag im Jahr 2020 unter ande­rem mit zahl­rei­chen regio­na­len Veranstaltungen zusam­men mit Partnern, Freunden und Fans der Luftrettung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Bekanntheit, die Leben ret­tet: DRF Luftrettung launcht erst­ma­lig OOH-Kampagne

Mit „Die Luftretter – Im Einsatz für Ihr Leben“ launcht die seit über 45 Jahren im Bereich Notfallrettung aus der Luft täti­ge, gemein­nüt­zi­ge Organisation DRF Luftrettung erst­ma­lig eine Out-of-Home-Kampagne. Unterstützt wird der Auftritt mit geziel­ten Maßnahmen im Online-Bereich sowie der Verbreitung des Magazins „Punktlandung“ in den Gebieten Ostsachsen und Dortmund. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

40 Jahre Luftrettung in Friesland

Einsatz für Christopher Friesland“. So hieß es 1979 zum ers­ten Mal. Am 15. November 2019 fei­ert „Christoph 26“ sei­nen 40. Geburtstag. 1979 setz­te die S.O.S. Flugrettung e.V. noch einen Hubschrauber des Typs Sud Aviation SA316B, Alouette III (D-HFRD, SN 1365) ein, wel­cher 1982 durch einen Bell 206L Long Ranger II (D-HEVE, SN 45494) ersetzt wur­de. Am 1. Februar 1983 über­nahm dann die ADAC Luftrettung die Station im fries­län­di­schen Sande. Nun kam eine BO105 CBS (D-HDPS, SN S-570) zum Einsatz. Der Rufname des Hubschraubers ist seit­dem „Christoph 26 Sanderbusch“. Aber bereits zwei Jahre spä­ter flog eine BK117 die oft­mals lebens­ret­ten­den Einsätze. Dieses Hubschraubermuster flog in Sanderbusch bis 2016. Seitdem ist dort der moderns­te Rettungshubschrauber, eine BK-117 D2, H145 (D-HYAG, SN 20054), sta­tio­niert. Die Investitionskosten des neu­en „Christoph 26“ für Sanderbusch gibt die ADAC Luftrettung gGmbH mit rund neun Millionen Euro an. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung, Messen / Ausstellungen / Jubiläen | Hinterlasse einen Kommentar

Christoph 26“: Nightvision-Premiere bei Verkehrsunfall

Die Nightvision-Premiere von „Christoph 26“ bei einem Verkehrsunfall in unbe­kann­tem Gelände ist gelun­gen: Der im nie­der­säch­si­schen Sanderbusch sta­tio­nier­te Rettungshubschrauber der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung hat die­sen hoch anspruchs­vol­len Einsatz bei Dunkelheit Ende Oktober bei einem schwe­ren Motorradunfall erfolg­reich absol­viert. Die Station in Sanderbusch ist nach Senftenberg in Brandenburg bun­des­weit die zwei­te Station der ADAC Luftrettung, die nun sol­che spe­zi­el­len Notfalleinsätze fliegt. Möglich wird die Rettung bei Dunkelheit durch spe­zi­el­le Nachtsichtbrillen. Die Brillen sind Teil des hoch­mo­der­nen „Night-Vision-Imaging-Systems“, kurz NVIS. Es ermög­licht den Piloten auch bei mini­ma­len Lichtverhältnissen auf unbe­leuch­te­ten Plätzen zu lan­den, um Notfallpatienten zu ver­sor­gen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar