Jahresbilanz 2021 der DRF Luftrettung: Luftrettung auch in der Corona-Pandemie gefragt

Die schnel­le Hilfe aus der Luft wird gebraucht, in der Corona-Pandemie mehr denn je. Dies bele­gen die heu­te von der DRF Luftrettung ver­öf­fent­lich­ten Einsatzzahlen des ver­gan­ge­nen Jahres. Insgesamt wur­den die Hubschrauber und Flugzeuge der rot-wei­ßen Flotte 38.076-mal alar­miert und ver­zeich­nen damit einen Einsatzzuwachs von 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (36.586 Einsätze). Auch die Gruppe der DRF Luftrettung leis­te­te mehr Einsätze als im Vorjahr: 41.302 gegen­über 39.971 Einsätzen 2020. Für die rot-wei­ßen Luftretter stand aber auch die wei­te­re Entwicklung der Luftrettung im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Das zei­gen unter ande­rem die Bereitstellung von zwei zusätz­li­chen Hubschraubern für den Katastrophenfall, die begin­nen­de Modernisierung der H145-Flotte auf den Fünfblattrotor sowie der Startschuss für die Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten durch die Akademie der DRF Luftrettung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

40-jäh­ri­ges Bestehen der Luftrettung in Rheine

Die von der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung gelei­te­te Luftrettungsstation Rheine blickt auf vier Jahrzehnte erfolg­rei­che Rettungsarbeit zurück. Sie nahm ihren Dienst am 14. Januar 1982 auf und ist ein ele­men­ta­rer Pfeiler des Rettungsdienstsystems im Kreis Steinfurt und der Region. Eine geplan­te Feierstunde mit Gästen aus Politik, Rettungswesen und der Trägergemeinschaft muss­te wegen der Corona-Pandemie lei­der abge­sagt wer­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Christoph München star­tet künf­tig mit neu­er Technologie

Neuer Hubschrauber für die Region: Gestern Mittag ist eine Maschine des Typs H145 mit Fünfblattrotor als neu­er Christoph München in Dienst gegan­gen. Der Hubschrauber ist im Vergleich zu sei­nem Vorgänger leich­ter und bie­tet damit bei glei­cher Leistung eine höhe­re mög­li­che Nutzlast. Zudem liegt er durch das fünf­te Rotorblatt noch ruhi­ger in der Luft, was Patienten und Besatzung zugu­te kommt. Die Luftretter ver­fol­gen mit dem Musterwechsel im Rahmen der Flottenerneuerung ihr Ziel, die Entwicklung der Luftrettung ste­tig vor­an­zu­trei­ben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Doppeljubiläum für die Luftrettung in Greven

Zweimal Grund zum Feiern: Am 1. Januar 2022 betreibt die gemein­nüt­zi­ge ADAC Luftrettung die 24-Stunden-Station Münster/Greven seit 20 Jahren. Im Jubiläumsjahr jährt sich außer­dem das Bestehen der Station, die am 28. Juni 1987 ihren Betrieb auf­nahm, zum 35. Mal. Der Intensivtransporthubschrauber „Christoph Westfalen“ ist im AirportPark nahe des Flughafens Münster Osnabrück sta­tio­niert und rund um die Uhr im Einsatz. Passend zum Jubiläum wird heu­te (23.12.21) in Greven als ers­tem Standort der ADAC Luftrettung der moderns­te Rettungshubschrauber mit Fünfblattrotor vom Typ H145 von Airbus Helicopters in Dienst gestellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

EILMELDUNG: Christoph 31 bleibt wei­te­re 4 Jahre gelb

Die ADAC Luftrettung gGmbH stellt für wei­te­re vier Jahre den Rettungshubschrauber „Christoph 31” in Berlin. Dies geht aus einem heu­te ver­öf­fent­lich­ten Artikel des Tagesspiegel her­vor. Demnach wur­de vor der Vergabekammer des Berliner Kammergerichts zwi­schen der ADAC Luftrettung gGmbH und der DRF Luftrettung ein Vergleich geschlos­sen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Jubiläum für „Christoph 33“: 30 Jahre im Höhenflug

Als „Christoph 33“ kurz vor Weihnachten im Jahr 1991 von der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung in Dienst gestellt wur­de, war er einer der ers­ten Rettungshubschrauber in den neu­en Bundesländern. Und sei­ne Bedeutung für das Rettungsdienstwesen der Niederlausitz wur­de, gemes­sen an den Einsatzzahlen, in den fol­gen­den Jahrzehnten immer grö­ßer. Von 667 Einsätzen im Jahr 1992 stei­ger­ten sich die Einsätze auf 1030 im Jahr 1996 bis zu durch­schnitt­lich rund 1650 in den ver­gan­ge­nen drei Jahren. Geflogen wird von frü­hes­tens 7 Uhr mor­gens bis Sonnenuntergang.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar