DRF Luftrettung koope­riert mit LAT in Pilotenausbildung — Gut aus­ge­bil­det mit moder­ner Technik

Symbolfoto

Ab 2020 bil­det die DRF Luftrettung gemein­sam mit Lufthansa Aviation Training (LAT) Hubschrauberpiloten aus. Mit ihrer lang­jäh­ri­gen Ausbildungsexpertise ist die DRF Luftrettung der adäqua­te Partner für LAT in die­sem Bereich: Die Fluglehrer der Luftretter wer­den die Piloten auf dem von LAT erwor­be­nen, ers­ten eige­nen Kombi-Hubschrauber-Simulator aus­bil­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

30 Jahre „Christoph 51“ in Stuttgart

Vor 30 Jahren nahm die DRF Luftrettung am Flughafen Stuttgart „Christoph 51“ in Dienst. Die hoch­mo­dern aus­ge­rüs­te­te Maschine leis­te­te seit­her über 24.300 Einsätze und ist ein unver­zicht­ba­rer Bestandteil der not­fall­me­di­zi­ni­schen Versorgung in Baden-Württemberg. Seit 2009 ist der Hubschrauber am Flugplatz Pattonville sta­tio­niert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Messen / Ausstellungen / Jubiläen | Hinterlasse einen Kommentar

Christoph 77“ fliegt jetzt auch in der Dämmerung

Die Menschen in Rheinland-Pfalz kön­nen in medi­zi­ni­schen Notfällen jetzt noch bes­ser ver­sorgt wer­den. Grund: Das rhein­land-pfäl­zi­sche Innenministerium hat als Träger des luft­ge­stütz­ten Rettungsdienstes eine soge­nann­te Randzeitenausweitung für den am Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz sta­tio­nier­ten Rettungshubschrauber beschlos­sen. Diese ermög­licht der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung ab sofort auch Einsätze bis 22 Uhr. Bisher konn­te „Christoph 77“, einer der moderns­ten Intensivtransport- und Rettungshubschrauber (ITH), frü­hes­tens ab 7 Uhr bis Sonnenuntergang alar­miert wer­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

H 145 in Bad Berka: Mit neu­es­ter Technik in die Zukunft

Der moderns­te Hubschrauber, der der­zeit in der zivi­len Luftrettung ein­ge­setzt wird, fliegt jetzt auch in Bad Berka: Seit ges­tern star­tet eine H 145 als neu­er „Christoph Thüringen“. Der Intensivtransporthubschrauber ist der ein­zi­ge in Thüringen, der rund um die Uhr alar­miert wer­den kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Bye-bye Marian

Den 23. Mai 2019 wird der Pilot des Rettungshubschraubers Christoph 39 Marian Lindner nicht so schnell ver­ges­sen. Einerseits weil es für ihn der letz­te Arbeitstag als Rettungspilot war, ander­seits weil ihm die Kollegen zu die­sem Anlass eine Überraschungsparty orga­ni­sier­ten. Nächste Woche wird Lindner 60 Jahre jung und für ihn tritt die „Rule 60” in Kraft, die besagt, dass Piloten die­ses Alters nicht mehr allein im Rettungsdienst flie­gen dür­fen. Er wird noch bis August bei Bedarf in Halle-Oppin Werkstatt- und Überführungsflüge durch­füh­ren, bevor er dann end­gül­tig in den Ruhestand geht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Rettungsübung mit Hubschrauber der Bundespolizei über dem Rhein

Der Luftfahrtbetrieb der Bundespolizei-Fliegergruppe mit Sitz in Sankt Augustin bei Bonn führ­te ges­tern gemein­sam mit der Arbeitsgemeinschaft für „Hubschraubergestützte Wasserrettung” der DLRG Nordrhein eine der regel­mä­ßi­gen Übungen zur Rettung von Personen aus flie­ßen­den Gewässern durch. Es kam ein Hubschrauber der Bundespolizei vom Typ EC155 im Bereich Leverkusen-Hitdorf zum Einsatz. Neben der Fortbildung der neun ARS (Air Rescue Specialist) wur­den zusätz­lich poli­zei­ei­ge­ne HHO (Helicopter HoistOperator) sowie Flugtechniker und sechs Einsatzpiloten fort­ge­bil­det. Nahe dem Fähranleger trai­nier­ten Luftretter und Hubschrauberbesatzungen das Zusammenwirken bei einer ange­nom­me­nen Flutkatastrophe. Der Abschnitt des Rheins eig­net sich gera­de vor dem Hintergrund der geo­gra­phi­schen Besonderheit Nordrhein-Westfalens als eines der in Ufernähe dicht­be­sie­dels­ten Gebiete in Deutschland beson­ders gut für der­ar­ti­ge Vorhaben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polizei | Hinterlasse einen Kommentar