Christoph 31“ fliegt 75.000. Rettungseinsatz in Berlin

Neue Rekordmarke für „Christoph 31“: Der in Berlin sta­tio­nier­te Rettungshubschrauber der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung ist am Mittwoch, 26. Juni 2019, sei­nen 75.000. Einsatz geflo­gen. Besonders erfreu­lich dabei: Auch die­ser Einsatz ver­lief wie alle bis­he­ri­gen seit Beginn der Luftrettung in Berlin im Jahr 1987 unfall­frei. „Christoph 31“, der im ver­gan­ge­nen Jahr zu 3147 Notfällen aus­rück­te, gilt als Rettungshubschrauber mit den welt­weit meis­ten Luftrettungseinsätzen pro Tag. Die Maschine des Typs EC135 ist der­zeit über­gangs­wei­se am Berliner Flughafen Schönefeld behei­ma­tet, da der Landeplatz auf dem Charité Campus Benjamin Franklin in Berlin-Steglitz umge­baut wird.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Station Suhl fei­er­te 25 Jahre rot-wei­ße Luftrettung

Eine medi­zi­ni­sche Fortbildung, eine Partynacht und ein gro­ßer Familientag stan­den am ver­gan­ge­nen Wochenende auf dem Plan der Suhler Luftretter. Anlass war die Übernahme der Station durch die DRF Luftrettung vor 25 Jahren. Ein umfang­rei­ches Angebot, bes­tes Wetter und vie­le inter­es­sier­te Besucher mach­ten das Jubiläum für die Station zu einem Erfolg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung, Messen / Ausstellungen / Jubiläen | Hinterlasse einen Kommentar

WARNUNG! Telefonbetrüger nut­zen Luftrettung

Seit Mai 2016 ist am Nürburgring (Kreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz) der Intensivtransporthubschrauber „Air Rescue Nürburgring” der Johanniter (JUH) Luftrettung sta­tio­niert. Aktuell berich­tet die loka­le Presse über Betrugsversuche in der Region, bei denen ver­sucht wird, im Namen der JUH Luftrettung bei Privatpersonen und Unternehmen Spendenaufrufe und Anzeigenverkäufe zuguns­ten des Hubschraubers zu plat­zie­ren, um auf die­sem Weg Geld zu erhal­ten.

Die JUH Luftrettung distan­ziert sich von der Spendenwerbung und warnt die Bevölkerung. Rechtliche Schritte sei­en ein­ge­lei­tet.

Ulrich Schröer, Freier Fachjournalist, Bonn

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

DRF Luftrettung koope­riert mit LAT in Pilotenausbildung — Gut aus­ge­bil­det mit moder­ner Technik

Symbolfoto

Ab 2020 bil­det die DRF Luftrettung gemein­sam mit Lufthansa Aviation Training (LAT) Hubschrauberpiloten aus. Mit ihrer lang­jäh­ri­gen Ausbildungsexpertise ist die DRF Luftrettung der adäqua­te Partner für LAT in die­sem Bereich: Die Fluglehrer der Luftretter wer­den die Piloten auf dem von LAT erwor­be­nen, ers­ten eige­nen Kombi-Hubschrauber-Simulator aus­bil­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar

30 Jahre „Christoph 51“ in Stuttgart

Vor 30 Jahren nahm die DRF Luftrettung am Flughafen Stuttgart „Christoph 51“ in Dienst. Die hoch­mo­dern aus­ge­rüs­te­te Maschine leis­te­te seit­her über 24.300 Einsätze und ist ein unver­zicht­ba­rer Bestandteil der not­fall­me­di­zi­ni­schen Versorgung in Baden-Württemberg. Seit 2009 ist der Hubschrauber am Flugplatz Pattonville sta­tio­niert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Messen / Ausstellungen / Jubiläen | Hinterlasse einen Kommentar

Christoph 77“ fliegt jetzt auch in der Dämmerung

Die Menschen in Rheinland-Pfalz kön­nen in medi­zi­ni­schen Notfällen jetzt noch bes­ser ver­sorgt wer­den. Grund: Das rhein­land-pfäl­zi­sche Innenministerium hat als Träger des luft­ge­stütz­ten Rettungsdienstes eine soge­nann­te Randzeitenausweitung für den am Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz sta­tio­nier­ten Rettungshubschrauber beschlos­sen. Diese ermög­licht der gemein­nüt­zi­gen ADAC Luftrettung ab sofort auch Einsätze bis 22 Uhr. Bisher konn­te „Christoph 77“, einer der moderns­ten Intensivtransport- und Rettungshubschrauber (ITH), frü­hes­tens ab 7 Uhr bis Sonnenuntergang alar­miert wer­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung | Hinterlasse einen Kommentar