Inbetriebnahme H145: DRF Luftrettung stellt Hubschrauber der neu­es­ten Generation in Villingen-Schwenningen in Dienst

Symbolbild - H 145 im Flug-240Villingen-Schwenningen. Am 01. Juli wird die DRF Luftrettung einen Hubschrauber des Typs H145 an der Luftrettungsstation der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH in Betrieb neh­men. Der neue „Christoph 11“ ist durch seine Leistungsstärke, sein hoch­mo­der­nes digi­ta­les Cockpit und die neue Medizintechnik für den Einsatz in der Luftrettung her­vor­ra­gend geeig­net. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung |

Windentraining in Sachsen

KL-1_240Nachdem im Sommer des letz­ten Jahres „Christoph 62″ als vier­ter ADAC-Hubschrauberstandort in Deutschland nach München, Murnau und Sande mit einer Rettungswinde aus­ge­stat­tet wurde, folgt nun offen­bar der nächste Schritt. Die gesamte letzte Woche übte die Crew des am Flugplatz Bautzen sta­tio­nier­ten „Christoph 62″ zusam­men mit der Bergwacht Sachsen das Winchen mit dem neuen Hubschraubermuster H145 (D-HYAK, SN: 20121) der Firma Airbus Helicopters. Die Station wird in naher Zukunft nur noch mit die­sem Hubschrauber flie­gen. Bislang wird hier nur tags­über der Rettungsdienst mit der H145 absol­viert. In der Nacht fliegt noch eine BK117. Dieser Hubschraubertyp wird jedoch nach und nach, wie schon an den oben genann­ten Stationen, gegen neuere Maschinen aus­ge­tauscht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung |

Die Aero in Friedrichshafen startet

1-Logo 25 teIn den Messehallen wird bis auf den letz­ten Drücker gear­bei­tet. Man kann sich kaum vor­stel­len, dass am 5. April 2017 die 25te Jubiläumsmesse ihre Pforten öff­net. Für die gesamte General Aviation wird ein brei­tes Spektrum auf­ge­baut. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Aero 2017 — die Jubiläumsmesse

Logo AEROIn den Hallen der Neuen Messe in Friedrichshafen lau­fen die Vorbereitungen für die dies­jäh­rige Aero. Sie öff­net vom 5. bis 8. April 2017 als die euro­päi­sche Leitmesse der General Aviation die Tore. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gefährliche Laserpointer-Attacke auf Rettungshubschrauber

Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung im Flug-240Friedrichshafen – Am gest­ri­gen Dienstagabend (Anm. d. Red. 21.3.2017) wurde die Friedrichshafener Besatzung der DRF Luftrettung bei einem Notfalleinsatz von einem Laserpointer geblendet.

Der Vorfall ereig­nete sich kurz nach 18:30 Uhr: „Christoph 45“ war zu einem Notfall-einsatz nach Bad Wurzach alar­miert wor­den, als die Besatzung von Westen kom­mend über Fronreute-Wolpertswende von einem Laserstrahl getrof­fen wurde. Der Pilot wurde dadurch gefähr­lich geblen­det, konnte den Einsatz jedoch sicher fort­set­zen. Nach dem Einsatz mel­dete die Besatzung den Vorfall an die Polizei, die die Ermittlungen auf­ge­nom­men hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung |

ADAC Luftrettung gGmbH ver­öf­fent­licht Einsatzzahlen für 2016

ADAC-LogoAm 7. Februar ver­öf­fent­lichte die ADAC Luftrettung gGmbH ihre Einsatzzahlen im Rahmen eines Pressegesprächs zusam­men mit den Statistiken der ADAC Pannenhilfe und der ADAC Ambulanzdienst in der ADAC-Zentrale in München als letzte der gro­ßen deut­schen Luftrettungsorganisation. Die gel­ben Hubschrauber sind im Jahr 2016 zu 54.444 Notfällen gestar­tet. Das sind 382 mehr als im Vorjahr. Damit hoben die Lebensretter tags­über im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. Die Zahl der ver­sorg­ten Patienten stieg bun­des­weit eben­falls leicht auf 48.567 (plus 306). Davon muss­ten rund 13.000 mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht wer­den. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luftrettung |